Sie sind hier

Termine

Überregionale Termine

Kosmos

02. 04.

Vor dem Urknall: Anfang oder Ewigkeit der Welt?

Vortrag von Rüdiger Vaas in Ludwigsburg

Ob das Universum einen Beginn hat oder schon unendlich lange existiert, ist seit Jahrtausenden umstritten. Woher stammen Raum, Zeit, Materie und Energie? Warum gibt es etwas und nicht vielmehr nichts? Und ist es überhaupt sinnvoll zu fragen, was vor dem Urknall geschah? Über die Ereignisse eine Billionstel Sekunde nach dieser mysteriösen Weltentstehung wissen Kosmologen heute schon gut Bescheid. Jetzt versuchen sie auch noch, die letzte Grenze menschlicher Erkenntnis zu sprengen und zu erklären, wie es zum Urknall kam. (weiter...)

02. 04.

Vom Mond zu den Sternen - Geschichte und Zukunft der Raumfahrt

Vortrag von Rüdiger Vaas in Ludwigsburg

Vor 50 Jahren landeten erstmals Menschen auf einem anderen Himmelskörper – dem Mond. Was als Wettrüsten im All begann, wurde zu einer aufregenden Entdeckungsreise. Der Vortrag berichtet vom bisherigen Höhepunkt der Raumfahrt, von den Erkenntnissen damals und seither, von den Vorbereitungen zu neuen Mondlandungen sowie den Aussichten einer Besiedlung des Sonnensystems und darüber hinaus. Außerdem geht es um die langfristige Zukunft der Menschheit, die essentiell mit der Raumfahrt verbunden sein wird. (weiter...)

Kosmos

04. 04.

Zeitreisen und Zeitmaschinen: Von der Science Fiction zur Wissenschaft

Vortrag von Rüdiger Vaas in Leinfelden-Echterdingen

Albert Einsteins Relativitätstheorie gestattet Reisen in die Zukunft. Dieser Effekt ist experimentell bestätigt. Verblüffenderweise beschreibt die Allgemeine Relativitätstheorie aber auch Universen mit Zeitkreisen sowie lokale geschlossene zeitartige Kurven – nutzbar als Zeitmaschinen. So könnte man theoretisch in die eigene Vergangenheit gelangen oder Botschaften dorthin senden. (weiter...)

Kosmos

04. 04.

Vor dem Urknall: Anfang oder Ewigkeit der Welt?

Vortrag von Rüdiger Vaas in Leinfelden-Echterdingen

Ob das Universum einen Beginn hat oder schon unendlich lange existiert, ist seit Jahrtausenden umstritten. Woher stammen Raum, Zeit, Materie und Energie? Warum gibt es etwas und nicht vielmehr nichts? Und ist es überhaupt sinnvoll zu fragen, was vor dem Urknall geschah? Über die Ereignisse eine Billionstel Sekunde nach dieser mysteriösen Weltentstehung wissen Kosmologen heute schon gut Bescheid. Jetzt versuchen sie auch noch, die letzte Grenze menschlicher Erkenntnis zu sprengen und zu erklären, wie es zum Urknall kam. (weiter...)

Cover "Kirchenrepublik Deutschland"

06. 04.

Wem gehört der Staat?

Diskussion über die Missachtung des Gebots der weltanschaulichen Neutralität - Veranstaltung in Berlin

Vor 100 Jahren erfolgte in Deutschland die Trennung von Staat und Kirche. Doch noch immer zahlt der Staat Milliarden an die Kirchen und noch immer schränken religiöse Normen die Freiheiten der Bürgerinnen und Bürger ein. So gilt der Schwangerschaftsabbruch als Unrecht und dürfen schwerstkranke Patienten nicht selbstbestimmt sterben. Über die notwendigen Reformen des Rechtsstaates diskutieren u.a. Ingrid Matthäus-Maier (ehem. SPD-Spitzenpolitikerin), Jacqueline Neumann (Institut für Weltanschauungsrecht), Carsten Frerk (Forschungsgruppe Weltanschauungen in Deutschland) und Michael Schmidt-Salomon (Philosoph). Moderation: Philipp Möller (Autor). (weiter...)