Sie sind hier

Termine

Überregionale Termine

30. 04.

Ausgeglaubt! Warum Atheisten für die Gesellschaft wertvoll sind

Buchlesung mit Burger Voss im Haus der Wissenschaft in Bremen

Atheisten verunsichern. Aus irgendeinem Grund glauben Menschen, religiös zu sein sei grundsätzlich gut, und wer dagegen ist, der müsse einfach etwas im Schilde führen. Mittlerweile sind ein Drittel der Deutschen konfessionslos – dennoch scheint es in der öffentlichen Wahrnehmung einen Unterschied zu geben zwischen religiös Uninteressierten und ausgewachsenen Atheisten. Bei religiös Uninteressierten sagt man bestenfalls "Soll doch jeder glauben, was er will", bei Atheisten wittert man Angriffe auf das Gute im Menschen, gesellschaftliche Verrohung und Haftanstalten für Christen. Burger Voss untersucht in diesem Buch, was an der Sache dran ist. (weiter...)

Foto: Udo Ungar

02. 05.

"Entspannt euch! Eine Philosophie der Gelassenheit"

Michael Schmidt-Salomon stellt sein neues Buch in Wiesbaden vor

Wie findet man zu einem sinnerfüllten, glücklichen Leben? Der Schlüssel dazu ist laut Michael Schmidt-Salomon die Überwindung von Schuld und Scham sowie der Abschied von der Vorstellung des "grandiosen Ich". Denn um ein gelasseneres Selbst zu entwickeln, muss man von seinem Selbst lassen können. In seinem Buch zeigt der Autor, wie wir moralische Schuldgefühle überwinden und zu einer neuen Leichtigkeit des Seins finden, wie wir lernen zu ertragen, was wir nicht verändern können, und zu verändern, was wir nicht ertragen müssen. (weiter...)

04. 05.

Wie rational und evidenzbasiert ist die deutsche Politik?

Podiumsdiskussion mit Tanja Gabriele Baudson, Philipp Möller und Michael Schmidt-Salomon - Veranstaltung in der Urania Berlin

"In der Politik geht es nicht um rationale Argumente, sondern um Interessen", meint der Philosoph und Vorstandssprecher der Giordano-Bruno-Stiftung Michael Schmidt-Salomon. Belege dafür gibt es weltweit – auch in Deutschland, wie unlängst die weitgehend faktenbefreite politische Debatte über § 219a StGB (Werbung für den Schwangerschaftsabbruch) gezeigt hat. (weiter...)

05. 05.

Science Slam on Sunday No. 12

Düsseldorf gibt der Wissenschft eine Bühne

Der Science Slam bietet Studierenden, Wissenschaftlern und Nachwuchswissenschaftlern die Möglichkeit, ihre Forschungsprojekte in einem unterhaltsamen 10-Minuten-Vortrag auf die Bühne zu bringen. (weiter...)

Foto: Esther Stosch, Pixelio.de (CC0 Creative Commons)

08. 05.

Säkularisierung jetzt! 100 Jahre Verfassungsbruch sind genug!

Podiumsdiskussion mit Carsten Frerk, Michael-Schmidt-Salomon und Vertretern der Nordkirche - Veranstaltung im Altonaer Museum in Hamburg

1919 verfügte die Weimarer Verfassung die Trennung von Staat und Kirche sowie die Ablösung der Staatsleistungen an die Kirchen. Doch diese Leistungen werden heute, 100 Jahre später, noch immer gezahlt. Allein 2018 waren es 538 Millionen Euro. Kritiker fordern die Einstellung dieser Zahlungen und eine stärkere Berücksichtigung der Interessen konfessionsfreier Menschen. Befürworter hingegen weisen auf die anhaltende Bedeutung der Kirchen und die prägende Kraft christlicher Moralvorstellungen hin. Aber welche Rolle spielt die Religion im säkularen Staat? Und wieviel Kirche kann der Staat sich leisten? (weiter...)