Sie sind hier

Termine

Überregionale Termine

16. 02.

Storm

Graphic Novel-Lesung & Poetry-Jazz-Performance in Düsseldorf

Tim Minchin setzt mit Storm ein Zeichen gegen Irrationalismus und Kritiklosigkeit. Das Lang-Gedicht Storm des preisgekrönten australischen Musikers, Schauspielers und Beat-Poeten ist eine legendäre Auseinandersetzung zwischen wissenschaftlicher und esoterischer Weltsicht und gilt in der englischsprachigen Skeptiker-Bewegung als Hymne auf das kritische Denken. Am 16. Februar präsentieren die Jazz-Musiker und Komponisten Peter Klohmann und Martin Lejeune sowie der Soundpoet Dirk Hülstrunk (auch bekannt als Storm Trio) die legendäre, esoterikkritische Graphic Novel des Musikers Tim Minchins und weitere Texte von Dirk Hülstrunk im minimalistisch schrägen Swing-Gewand auf der Bühne des ZAKK.

Zur Vorgeschichte:
Ursprünglich wurde Storm 2008 als Spoken-Word-Poem für Tim Minchins Bühnenprogramm geschrieben und vertont. Das Illustratoren-Duo DC Turner und Tracy King waren von dem Beat-Gedicht so begeistert, dass sie Minchin 2011 vorschlugen, einen animierten Kurzfilm daraus zu machen, den bis heute über 5 Millionen Zuschauer auf Youtube angesehen haben. 2014 machte das Duo aus dem Film die Graphic Novel Storm, die 2020 in einer Übersetzung von Dirk Hülstrunk mit einem Vorwort von Vince Ebert im Alibri Verlag erschien.

Die Story:
Ein Sturm zieht auf über einer Dinnerparty in Nordlondon, als Skeptiker Tim auf Großstadthippie Storm trifft. Der nette Abend ufert schnell aus in ein fulminantes Streitgespräch über Wissenschaft und Glaube.

Die Künstler:

  • Dirk Hülstrunk arbeitet international in den Bereichen Literatur, (Neue) Musik und intermediale Kunst und ist sowohl in der klassischen Lyrikszene wie auch auf Spokenword-Bühnen und in Soundpoetry-Projekten zu Hause. Gemeinsam mit Peter Klohmann veranstaltet er seit vielen Jahren das Format des Jazz Poetry Slam.
  • Peter Klohmann ist einer der originellsten Jazz-Musiker und Komponisten in Deutschland und Initiator des Projektes „Junge Szene Frankfurt“.
  • Martin Lejeune ist vielseitiger Multiinstrumentalist, Komponist und Arrangeur für Jazz und Theaterproduktionen, regelmäßiges Mitglied der HR Big Band mit zahlreichen Soloprojekten und Träger des Rock- und Pop Preises 2020 für das beste Weltmusikalbum.
  • Tim Minchin ist Autor, Komponist und Schauspieler. Er wirkte in verschiedenen Theater- und Fernsehproduktionen mit. Am bekanntesten ist er für seine musikalischen Cabaret-Stücke, die oft gesellschafts- und religionskritischen Themen aufgreifen.

Karten: gbs@aufklaerungsdienst.de und Abendkasse

Achtung: Bitte zeitnah vor der Veranstaltung unbedingt die aktuellen Corona-Einlass-Regeln des ZAKK nachlesen unter: www.bit.ly/2YFG2mF